Herbstblumensuppe / Autumn flower soup

Pilzsuche mit dem Zauberwesen im Wald. Das Löwenbaby schlief im Tragetuch und das Zauberwesen hatte jede Menge Bewegung an der frischen Luft. Was für ein Spaß! Und eine Menge Parasole gefunden. Yay!

Normalerweise paniere ich die Köpfe und brate sie in der Pfanne raus, aber was tun mit den Stielen? Die sind bei den Parasolen recht hart und strohing. Aber sie würden mit Karotten oder roter Beete eine tolle Gyoza-Teigtaschen-Füllung ergeben. Dazu eine japanisch angehauchte Suppe.

Als Deutsche liebe ich Gyoza weil sie unseren Maultaschen sehr ähnlich sind. Obwohl der Maultaschenteig und -zubereitung etwas anders geht 😉

Suppe:

  • Karotten
  • Rote Beeten
  • Erbsen
  • Light miso
  • Etwas Ingwerwurzel am Stück
  • Lauch
  • Wasser
  • Wenn die Suppe fertig aber noch kochend heiß ist, fein geschnittene Radischenblätter und Brunnenkresse hinzufügen. Da kann man sich die Green Smoothies sparen.

Gyoza:

  • 210g Mehl
  • 90ml Wasser
  • 1 gute Prise Salz

Miteinander verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl oder Wasser. Es muss einfach einen glatten, sehr festen Teig ergeben. 30 Minuten ruhen lassen.

  • Die Stiele der Parasole klein schneiden und mit ungefähr der gleichen Menge roter Beete, etwas Salz und etwas Wasser im Mixerpürieren. Achtung! Parasol-Stiele sind sehr hart und trocken. Daher ruhig etwas länger pürieren.
  • 1-2 geschnittene Frühlingszwiebeln hinzufügen. Das ist die Füllung.

Dann den Teig in 18 gleichgroße Stücke teilen und rund ausrollen (Durchmesser 8-9cm).

Je 1 TL Rote-Beeten-Pilz-Füllung draufgeben, falten und zudrücken.

In einer Pfanne Kokosöl oder ähnliches erhitzen. Die Gyoza darin anbraten auf beiden Seiten. Dann Wasser hinzufügen, dass die Gyoza zur Hälfte im Wasser liegen. Deckel drauf und bei weiterhin starker Hitze und geschlossenem Deckel warten bis das Wasser verdunstet ist. Nun den Deckel abnehmen und die gedämpften Gyoza nochmal von beiden Seiten anbraten lassen.

Searching mushrooms in the forest with the magical creature. The lion baby slept in the carrying wrap and the magical creature could bounce around wildly and both had a lot of fresh air. What a fun! And we found a lot of parasol mushrooms. Yay!

Normally I put the heads in a batter and fry it, but what to do with the stems? They are very hard and dry. But they would make a nice gyoza filling together with some carrots and beetroot. And a japanese-inspired soup.

As a German I love gyoza because they are similar to our “Maultaschen”. Even though the dough and preparation is a little different 😉

Soup:

  • Carrots
  • Beetroot
  • Green peas
  • Light miso
  • A small piece of ginger
  • Porree
  • Water
  • When the soup is ready but still steaming hot, add finely cut red radish leaves and watercress. Forget about green smoothies…

Gyoza:

  • 210g wheat flour
  • 90ml water
  • 1 good pinch of salt

Knead to a strong dough. Add some water if too dry. The dough should be smooth but strong, not sticky or soft. Let it rest for 30 minutes.

  • Cut the parasol stems finely and put it into a blender with the same amount of beetroot, a pinch of salt and some water. Blend until it has mash consistency. Attention! Parasol stems are quite hard and dry. It takes time to mash them completely.
  • Add 1-2 finely cut spring onions and stir. That’s the filling.

Spread the dough with a rolling pin in 18 small “pancakes”. Diameter: 8-9cm.

Put one heaped teaspoon of the filling on each pancake, fold it and close it by pressing the edges together.

Heat some coconut oil in a pan and fry the gyoza on both sides. Add water so that half of the gyoza are covered with it. Put the lid on and steam it with enough heat until the water has mostly disappeared. Take of the lid and fry the gyoza again from both sides.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s